Vincent Koziello ist trotz seines Bankplatzes im Auftaktspiel gegen den VfL Bochum (2:0) beim 1. FC Köln fest eingeplant. „Er wird nicht lange auf der Bank sitzen. Vincent wird in Köln bleiben. Das ist klar und mit Armin Veh so besprochen. Er ist ein wichtiger Spieler für die Mannschaft“, lautet das Statement der Berateragentur ‚Soccer and more‘ auf FT-Nachfrage.

Im Winter war Koziello für drei Millionen Euro von OGC Nizza nach Köln gewechselt. Dort sorgte der spielstarke Franzose für mehr Kreativität in der Mittelfeldzentrale. Schon früh hatte sich der FC positioniert, Koziello trotz des Abstiegs nicht abgeben zu wollen.