Jorge Meré wird dem 1. FC Köln für den Rest der laufenden Saison zur Verfügung stehen. Wie Klubchef Armin Veh gegenüber der ‚Bild‘ bestätigt, ist ein Abgang des Innenverteidigers kein Thema. „Jorge hatte eine Ausstiegsklausel, die aber abgelaufen ist. Womit im Grunde alles gesagt ist“, erläutert der Sportchef seine Sicherheit in dieser Angelegenheit.

In der Abstiegssaison der Kölner kam Meré auf 21 Einsätze in der Startelf. Aktuell ist er einer von fünf Innenverteidigern bei den Geißböcken. Veh würde wohl sogar mit dem Spanier verlängern, allerdings läuft sein Vertrag aktuell noch bis 2022. Für den Spieler käme eine Verlängerung daher zu früh.