Lukas Podolski könnte schon bald in neuer Rolle beim 1. FC Köln zu sehen sein. „Wir wären ja mit dem Klammerbeutel gepudert, ihn nicht einzubinden. Lukas ist der Weltstar, der uns überall viele Türen öffnen kann”, erklärt der designierte Klubpräsident Werner Wolf gegenüber dem ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘ und der ‚Kölnischen Rundschau‘, „wir wollen mit der Marke 1. FC Köln mehr Umsatz machen, und dafür brauchen wir bekannte Gesichter.“

Wolf bestätigt, dass bereits erste Gespräche mit Podolski stattgefunden haben. Der Weltmeister von 2014 steht noch bis Ende Januar 2020 bei Vissel Kobe unter Vertrag. „Die Tür steht ihm offen, natürlich wollen wir ihn für eine Zusammenarbeit gewinnen“, so Wolf mit klaren Worten.