Jorge Meré wird mit dem 1. FC Köln wohl in die zweite Liga gehen. Laut der ‚Bild‘ spricht im Fall des spanischen Innenverteidigers derzeit mehr für einen Verbleib beim Bundesliga-Absteiger. Meré besitzt noch bis zum morgigen Mittwoch eine Ausstiegsklausel in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Bisher ist kein Angebot in der Domstadt eingegangen.

Es gibt keinen neuen Stand“, bestätigt Geschäftsführer Alexander Wehrle. Sollte sich das nicht ändern, wird Meré wohl in Köln bleiben. Der 21-Jährige war im vergangenen Sommer für sieben Millionen Euro zum Effzeh gewechselt und etablierte sich dort nach anfänglichen Schwierigkeiten als Stammspieler.