Armin Veh hat sich offenbar noch nicht entschieden, ob er dem 1. FC Köln als Sportchef erhalten bleibt. „Ich bin 30 Jahre im Geschäft, immer an vorderster der Front. Die entscheidende Frage ist: Möchte ich weiter an der Front stehen, möchte ich etwas anderes – oder eine Pause machen“, äußert sich der 58-Jährige innerhalb der ‚Sky‘-Sendung ‚Wontorra on Tour‘. Über seine Zukunft „wird zeitnah entschieden“, so Veh.

Der Vertrag des früheren Bundesligatrainers läuft zum Saisonende aus. Einen vorzeitigen Abschied schließt Veh aus: „Als Geschäftsführer hält man seine Verträge ein. Ich habe Vertrag bis Juni 2020, den werde ich natürlich erfüllen.“ Eine Bedingung für den Verbleib in der Domstadt sind jedoch mehr Kompetenzen: „Es ist wichtig, dass diejenigen, die Mist bauen und dafür entlassen werden, auch das Sagen haben.