Niko Kovac hatte nach der gestrigen Trainingseinheit aufbauende Worte für Renato Sanches parat. „Renato ist im Moment nicht der Glücklichste, weil er wenig spielt. Ich habe ihm aber gesagt, er soll weitermachen. Er trainiert gut, ist fleißig und freundlich“, zitiert die ‚Bild‘ den Trainer des Rekordmeisters. Sanches stand in dieser Saison nur in sechs Pflichtspielen in der Startelf. Kovac meint: „Es wäre sehr viel leichter, wenn wir einige Punkte Vorsprung hätten. So müssen wir kämpfen. Für mich ist das nicht einfach. Ich versuche, jedem seine Einsatzzeiten zu geben.“

Im zentralen Mittelfeld ist derzeit wenig Platz für Sanches. Die Bayern hatten den Europameister nach der EM 2016 für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon an Bord geholt. Die Ablöse könnte theoretisch durch Bonuszahlungen auf 80 Millionen Euro anwachsen. In der Vorsaison war der 21-jährige Portugiese an Swansea City verliehen.