Toni Kroos hat seinen Wechsel vom FC Bayern zu Real Madrid nicht bereut. Im Interview mit ‚Esquire‘ schildert der 28-jährige Mittelfeldspieler: „Das war ein großer Schritt. Ich war 24 Jahre alt und mein Land zu verlassen, war nicht einfach, aber ich fühle mich hier sehr gut. Meine Frau ist großartig, die Kinder sind zufrieden, ich bin erfolgreich, das Wetter ist gut – und der Schinken ist viel besser.“

Wie es nach seiner aktiven Laufbahn weitergeht, lässt Kross offen. Nur eins sei klar: Trainer will der Weltmeister von 2014 nicht werden. „Ich will nicht das gleiche Leben wie jetzt haben, ohne Unterbrechung zu reisen, ohne zuhause zu sein. Es ist sogar schlimmer, weil du noch die Verantwortung für das Team trägst. Nein, ich will kein Trainer sein“, so Kroos.