Max Kruse lagen in diesem Sommer zahlreiche Vertragsangebote vor. Seine Entscheidung fiel, für manche überraschend, auf Fenerbahçe. Im Zuge dessen soll der 31-Jährige ein Angebot vom amtierenden Champions League-Sieger FC Liverpool abgelehnt haben. In einem Interview mit ‚beIN Sports‘ bestätigte der Stürmer jetzt den Kontakt zu Jürgen Klopp. „Ich hatte viele Angebote, Liverpool war eins davon“, so Kruse.

Als Grund für seine Absage an die Reds nennt der Ex-Bremer die Mannschaftsrolle, die ihm in Liverpool angeboten wurde. Er sollte hinter Roberto Firmino, Mohamed Salah und Sadio Mané auf der Bank Platz nehmen. Für seine Ambitionen definitiv zu wenig. In Istanbul sieht Kruse größere Entwicklungschancen. „Ich habe mich für Fenerbahçe entschieden, weil ich das Gefühl hatte, dass das der nächste Karriereschritt ist. Es ist ein interessantes Projekt für mich.