Jakub Blaszczykowski wird aller Voraussicht nach in seine Heimat zu Jugendklub Wisla Krakau zurückkehren. Wie die polnische Sporttageszeitung ‚Przeglad Sportowy‘ berichtet, laufen „die Gespräche über die einvernehmliche Beendigung des Vertrages“ beim VfL Wolfsburg auf Hochtouren. Für einen Wechsel würde der 32-Jährige deutliche Gehaltseinbußen in Kauf nehmen.

Der polnische Rekordnationalspieler habe bereits erste Gespräche mit den Klubverantwortlichen des Erstligisten geführt. Beim VfL findet Trainer Bruno Labbadia keine Verwendung für den rechten Mittelfeldspieler. In der laufenden Saison wurde Kuba erst zweimal in den Bundesliga-Kader berufen. Daraus resultierte ein zwölfminütiger Kurzeinsatz gegen Werder Bremen (0:2) im vergangenen Oktober.