Bruno Labbadia wird in der kommenden Saison nicht Trainer des Hamburger SV. Das geht aus einem Bericht der ‚Sport Bild‘ hervor. Vielmehr liebäugele der Fußballlehrer mit einem Engagement bei West Bromwich Albion aus der englischen Championship. Aber auch Vereine aus China sollen beim 53-Jährigen angefragt haben.

Labbadias Zeit beim VfL Wolsburg endete bekanntlich mit Ablauf dieser Saison. Bei den Wölfen stand er seit Februar 2018 an der Seitenlinie. In der aktuellen Spielzeit führte er den ehemaligen Relegationsteilnehmer auf Platz sechs des Bundesliga-Tableaus.