David Abraham und Vincenzo Grifo wurden vom DFB-Sportgericht zu langen Sperren verurteilt. Grifo muss bei den nächsten drei Spielen zuschauen, nachdem er David Abraham im Anschluss an dessen Bodycheck gegen Freiburg-Coach Christian Streich zunächst in den Nacken und anschließend ins Gesicht gegriffen hatte.

Noch härter fällt die Strafe für Abraham aus. Der Frankfurter wurde mit einer Sperre von sieben Wochen respektive sechs Spielen belegt. Damit wird der Innenverteidiger in diesem Kalenderjahr nicht mehr zum Einsatz kommen. Zudem legte der DFB eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro für den Argentinier fest.