Sebastian Langkamp ist glücklich über sein Startelfdebüt beim 3:1-Erfolg über den FC Augsburg. „Ich freue mich über meinen ersten Startelfeinsatz für Werder. Das ist auch mit 30 noch etwas Besonderes“, sagte der Winterneuzugang auf der heutigen Pressekonferenz, „in Sachen Spielaufbau gab es hier schon andere Anforderungen als in Berlin. Moisander und Gebre Selassie haben es mir mit ihrer Erfahrung aber leicht gemacht.“

2,5 Millionen Euro hatte der SV Werder Bremen im Januar für den Innenverteidiger an Hertha BSC gezahlt. Von seinem neuen Trainer Florian Kohfeldt schwärmt Langkamp: „Wenn Ersatzspieler positiv über den Trainer sprechen, dann ist das das größte Lob, dass ein Trainer bekommen kann. Jeder hat das Gefühl, dass er wichtig ist.“