Valentino Lazaro beschäftigt sich Stand jetzt nicht mit einem Abgang von Hertha BSC. „Für mich war klar, dass ich mich hier in Berlin sehr wohl fühle und in einem Entwicklungsschritt bin“, so der Österreicher im Interview mit ‚t-online‘, „ich habe auch noch mit Berlin Ziele und noch länger Vertrag. Von daher denke ich zur Zeit nicht darüber nach, (den Verein zu verlassen, Anm. d. Red.).

Gleichwohl sieht sich Lazaro langfristig bei einem der großen Klubs. „Die Champions League ist mein großer Traum. Ich will auch da nicht einfach nur dabei sein, sondern auch Siege einfahren und etwas reißen“, sagt der offensivstarke Rechtsverteidiger, „das ist ein Kindheitstraum von mir, irgendwann mal in so einem großen internationalen Verein zu spielen.“ Dass er schon auf 20 oder 25 Millionen Euro taxiert wurde, findet er „krass“.