Der 1. FC Nürnberg macht sich Hoffnungen auf eine Zukunft mit Tim Leibold. Sportvorstand Robert Palikuca erklärt laut den ‚Nürnberger Nachrichten‘: „Ich bin momentan sehr guter Dinge.“ Endgültig festlegen will sich der Manager aber nicht. Der Club sei in Hinblick auf diese Personalie „auf alles vorbereitet“.

Interesse an Leibold wurde zuletzt vor allem dem VfB Stuttgart nachgesagt. Palikuca stellt allerdings klar: „Ich hatte bezüglich eines Transfers von Tim Leibold mit dem VfB Stuttgart keinen Kontakt. Und auch mit keinem anderen Verein.“ Dem Sportvorstand zufolge würde eine Verpflichtung des Linksverteidigers „sehr viel Geld kosten“.