Brendan Rodgers hat den Gerüchten um einen Abschied aus Leicester widersprochen. Gegenüber ‚Sky Sports‘ erklärt der 46-Jährige: „Es gibt Klatsch und Tratsch, aber warum sollte ich Leicester City zu diesem Zeitpunkt verlassen wollen?“ Am gestrigen Sonntag wurde berichtet, dass Rodgers gegen eine Zahlung von 16 Millionen Euro aus seinem bis 2022 gültigen Vertrag herausgekauft werden kann.

Vor allem beim FC Arsenal steht der ehemalige Liverpool-Coach weit oben auf der Kandidatenliste für die Nachfolge von Unai Emery. Doch Rodgers habe „keinen Grund, sich woanders umzusehen“. Mit 32 Punkten rangieren die Foxes auf Platz zwei der Premier League und haben bereits 13 Zähler Vorsprung auf die Gunners. In London wird man die Trainersuche nun anderweitig fortsetzen müssen.