Craig Shakespeare muss bei Leicester City offenbar seine Koffer packen. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, hat sich der englische Erstligist von seinem 53-jährigen Cheftrainer getrennt. Die Entscheidung sei ihm am heutigen Dienstag mitgeteilt worden. Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Folge steht Leicester auf dem 18. Tabellenplatz.

Shakespeare trat erst im März die Nachfolge von Claudio Ranieri an. Unter der Leitung des Italieners hatten die Foxes im Jahr 2016 sensationell die Premier League gewonnen. In der Folge konnte der Klub den Abwärtstrend nicht mehr stoppen.