Manchester United und der FC Arsenal zeigen offenbar großes Interesse an Onyinye Ndidi von Leicester City. Laut ‚Daily Mirror‘ könnten die beiden englischen Spitzenklubs im Sommer versuchen, den Nigerianer nach nur einem halben Jahr von den Foxes loszueisen,

Ndidi, der auch beim Hamburger SV auf dem Zettel stand, war erst im Januar dieses Jahres für 17,6 Millionen Euro vom KRC nach Leicester gewechselt. Dort hat der 20-Jährige großes Anteil daran, dass sich der amtierende englische Meister nach katastrophaler Hinrunde wieder stabilisiert hat. Sein Vertrag ist bis 2022 datiert. Akute Sorgen über einen Wechsel muss man sich rund um das King Power Stadium also nicht machen.