Leicester City hat sich offenbar die Dienste von Onyinye Ndidi gesichert. Wie die belgische Zeitung ‚Het Laatste Nieuws‘ berichtet, wurde grundsätzliche Einigkeit zwischen Ndidis aktuellem Klub KRC Genk und dem englischen Meister erzielt. Demnach muss Leicester umgerechnet 17,7 Millionen Euro für das 19-jährige Talent zahlen. Diese Summe kann sich aber aufgrund von Boni auf fast 22 Millionen erhöhen.

Auch der Hamburger SV hatte lange Zeit Interesse am Nigerianer. Aber als klar wurde, dass die von den Rothosen gebotenen zehn Millionen Euro nicht ausreichten, verabschiedete sich der Nordklub aus dem Rennen, um das begehrte Talent. Ndidi ist hauptsächlich im defensiven Mittelfeld beheimatet, kann aber auch in der Verteidigung spielen.