Wenige Tage nach seinem Wechsel zu Stoke City hat es sich Wilfried Bony offenbar bereits mit seinen Teamkollegen verscherzt. Laut einem Bericht der ‚Daily Mail‘ wird dem Ivorer mangelnder Einsatz vorgeworfen. Bei seinen beiden bisherigen Einsätzen enttäuschte Bony auf ganzer Linie.

Der 27-Jährige ist bis zum Ende der Saison von Manchester City an die Potters verliehen. Im Etihad läuft sein Vertrag noch bis 2019. Doch auch im kommenden Sommer dürfte er keine Zukunft bei den Citizens haben, denn Pep Guardiola bevorzugt schlichtweg andere Spielertypen als den wuchtigen, aber technisch limitierten Mittelstürmer.