Atinc Nukan(25) feierte nach überstandenem zweiten Kreuzbandriss unter der Woche sein Comeback im Mannschaftstraining, hat bei RB Leipzig aber keine realistische Chance auf Einsatzzeiten. Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick sagt in der ‚Bild‘: „Wenn sein operiertes Knie stabil bleibt, wäre es ihm zu wünschen, wenn er ab Januar einen Verein findet, bei dem er regelmäßig spielen kann.“

Bei den Sachsen besitzt Nukan noch einen Vertrag bis 2020. RB hatte den türkischen Innenverteidiger 2015 für sechs Millionen Euro von Besiktas geholt und 2016 für zwei Jahre zum Istanbul-Klub zurückverliehen. In der Türkei konnte Nukan, auch verletzungsbedingt, aber ebenfalls nicht durchstarten.