Jean-Michel Aulas, Präsident von Olympique Lyon, hat Details zum Stand bei Toptalent Willem Geubbels genannt. „Wir hatten eine sehr gute Unterhaltung mit seinem Vater. Ihm wurde ein Vorschlag unterbreitet und er wurde gebeten, schnell zu entscheiden. Er sagte uns, er könne uns im Februar eine Antwort geben. Wir warten auf eine Antwort“, ließ der Unternehmer gegenüber Medienvertretern verlauten.

Das Gezerre um den 16-Jährigen wird zunehmend größer. Vor allem RB Leipzig wurde jüngst als Verein genannt, der Geubbels abwerben könnte. 15 Millionen Euro sollen die Sachsen bereit sein, zu zahlen. Gerüchte gab es auch um den FC Bayern. Lyon möchte dem mit einem lukrativen Angebot vorbeugen. „Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass er weiß, wo er steht – unabhängig von seinem zukünftigen Erfolg“, so Aulas.