Rani Khedira erwägt einen Abschied von RB Leipzig im kommenden Sommer. Gegenüber den ‚Stuttgarter Nachrichten‘ sagt der Mittelfeldspieler: „Die Tendenz geht eher zu einem anderen Verein, aber ich schließe auch einen Verbleib nicht aus, wenn es für beide Seiten weiterhin passt.“ Der Vertrag des 23-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus. In der laufenden Spielzeit absolvierte der Bruder des deutschen Weltmeisters Sami nur 69 Bundesligaminuten.

Khedira war im Sommer 2014 für eine halbe Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum damaligen Zweitligisten gewechselt. Seitdem bestritt er 48 Pflichtspiele für die Roten Bullen. Trotz des sportlichen Höhenflugs der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl sagt Khedira: „Ich will beim Zweiten der Bundesliga nicht nur eine Nebenrolle einnehmen, das war noch nie mein Anspruch.“ Und weiter: „Was im Sommer passiert, kann man jetzt noch nicht sagen, die Saison ist noch sehr lange und ich denke, ich sollte mich auf meine Leistungen konzentrieren.“