Matheus Cunha träumt von einer Olympia-Teilnahme 2020 mit Brasilien. Für das entsprechende Qualifikationsturnier vom 18. Januar bis zum 9. Februar stellt RB Leipzig den 20-Jährigen frei, berichtet die ‚Bild‘. Somit würde der Brasilianer die ersten vier Spieltage der Bundesliga-Rückrunde verpassen.

Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche sieht darin kein Problem: „Offensiv haben wir Yussi, Timo, Patrik und die Möglichkeit, mit Christopher Nkunku, Ademola Lookman oder auch Marcel Sabitzer ganz vorne zu spielen. Wir haben viele variable Möglichkeiten, ihn zu ersetzen. Von daher ist da kein Handlungsbedarf. Wenn Cunha die Chance hat, glaube ich, dann sollten wir ihm diese Möglichkeit auch geben.“