Bayer Leverkusen will in der kommenden Saison offenbar auf Aleksandar Dragovic setzen. „Wir planen ihn als Innenverteidiger ein, er soll um seinen Platz kämpfen“, erklärt Sportchef Jonas Boldt im ‚kicker‘. Ein Verbleib bei Leihstation Leicester City ist zwar nach nicht ausgeschlossen, aber offenbar unwahrscheinlich: „Es hat sich keiner von City gemeldet.

Dragovic war 2016 für 18 Millionen Euro zur Werkself gewechselt, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Nach nur einer Saison folgte die Leihe zu Leicester, doch auch bei den Foxes zählte der 27-Jährige nicht zum Stammpersonal. Da auch in der kommenden Saison die Chancen auf regelmäßige Einsatzzeit in Leverkusen gering sind, schlussfolgert der kicker, dass auch ein Wechsel für den Österreicher in Betracht käme.