Real Madrid plant offenbar ein Gebot für Steven Gerrard. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, wollen sich die ‚Königlichen‘ die Krise vom FC Liverpool zunutze machen und den defensiven Mittelfeldspieler im kommenden Sommer ins Bernabeu bringen. Als Ablöse sind demnach etwa 24 Millionen Euro im Gespräch.

Liverpool entließ erst vor wenigen Stunden seinen Trainer Roy Hodgson. Die ‚Reds‘ laufen den sportlichen Erwartungen weit hinterher. Der englische Rekordmeister liegt auf Rang 12 der Premier League. Die Madrid-Gerüchte um Gerrard sind nicht neu. Bereits im Sommer hieß es, die ‚Königlichen‘ würden sich für den Engländer interessieren. Damals winkten die Spanier allerdings ab: Der Nationalspieler sei zu alt und zu teuer, verkündeten sie.



Verwandte Themen:

- Die heißesten Transfergerüchte Europas - 09.01.2011