Simon Mignolet schließt einen Abschied vom FC Liverpool nicht mehr aus. Gegenüber dem ‚Guardian‘ sagt der zur Nummer zwei degradierte belgische Schlussmann: „Natürlich muss ich jetzt auch über meine eigene Zukunft nachdenken. Ich werde bald 30 Jahre alt und die WM steht vor der Tür. So kann es nicht allzu lange weitergehen, das ist klar.“ ‚Het Nieuwsblad‘ berichtet, dass der SSC Neapel an Mignolet dran sein soll.

Vor der Partie gegen Manchester City am vergangenen Sonntag (4:3) hatte Reds-Coach Jürgen Klopp seinen deutschen Landsmann Loris Karius zur neuen Nummer eins erklärt. Vorausgegangen war ein Wechselspiel zwischen den Pfosten des Premier League-Klubs. Gegen die Citizens machte Karius beim zwischenzeitlichen Treffer von Leroy Sané zum 1:1 aber keine allzu gute Figur.