Xherdan Shaqiri beklagt, dass ihm in England nach dem Abstieg mit Stoke City ein Verlierer-Stempel verpasst wurde. „Trotz allem was dort passiert ist, bin ich ein Champions League-Sieger. Ich denke, das verdient Respekt“, bemerkt der Neu-Liverpooler im ‚Daily Mirror‘, „die Leute sollten sich daran erinnern, wo ich vorher gespielt habe, welche Qualitäten ich habe und was ich erreicht habe.

Shaqiri legt nach: „Ich habe in München für eine der größten Mannschaften der Welt gespielt und bin jetzt wieder bei einem der großen Vereine. Es ist großartig, wieder in der Champions League zu sein. Das ist das, was ich wollte.“ Noch hat es der Schweizer allerdings nicht zur Stammkraft an der Merseyside geschafft. Immerhin konnte er in seinen zehn Teilzeiteinsätzen für die Mannschaft von Jürgen Klopp vier Torbeteiligungen beisteuern.