Der FC Arsenal und der FC Chelsea liefern sich offenbar ein Duell um Abräumer Jean Michaël Seri von OGC Nizza. Nach Informationen des ‚Daily Mirror‘ führten die Gunners bereits Gespräche mit dem Ivorer, der in der zurückliegenden Saison 30 Ligaspiele für den Klub von Noch-Trainer Lucien Favre bestritt. Chelsea will den Stadtrivalen vor dem Vollzug aber noch abfangen. Rund 45 Millionen Euro sind im Gespräch.

Welcher der beiden Londoner Klubs es auch wird – noch hat Seri keine Sicherheit, unter welchem Trainer er in der kommenden Saison spielen wird. Arséne Wenger muss seinen Posten bei den Gunners räumen, Contes Zukunft bei den Blues ist mehr als ungewiss. Zuletzt galt aber auch Manchester United als interessiert.