Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach hält große Stücke auf László Bénes. „László ist ein richtig guter Junge. Natürlich kann er mein Nachfolger bei Borussia werden. Vor allem bei diesem Trainer“, sagt der 21-Jährige gegenüber der ‚Bild‘.

Zur kommenden Saison wechselt der Deutsch-Syrer für zwölf Millionen Euro zu Borussia Dortmund. Die Fohlen müssen die Frage klären, wie sie ihren zentralen Mittelfeldspieler ersetzen möchten. Auch Manager Max Eberl hat Bénes auf der Rechnung: „László hat eine tolle Präsenz auf dem Platz, fordert den Ball. Er redet nicht viel, sondern spielt am liebsten nur Fußball.“ In der laufenden Saison kam der 19-Jährige bislang lediglich auf zwei Bundesligaeinsätze.