M’gladbach: Favre kannte Neuzugänge nur von DVDs

M’gladbach: Favre kannte Neuzugänge nur von DVDs

29.08.2012 - 14:14

Lucien Favre hat seine Neuzugänge vor deren Verpflichtungen nicht live gesehen. „Als Trainer habe ich keine Zeit. Es gibt immer Spiele, Spiele, Spiele. Ich kann nicht reisen. Ich kannte die Spieler nur von DVDs, das ist die Wahrheit“, erklärt der Trainer von Borussia Mönchengladbach in der ‚Sport Bild‘.

Knapp 35 Millionen Euro gab Manager Max Eberl für Luuk de Jong, Granit Xhaka und Álvaro Domínguez aus. Verlassen muss sich Favre auf die Scouting-Abteilung der ‚Fohlen‘: „Also muss ich Vertrauen haben in diejenigen, die die Spieler schon seit drei Jahren beobachten.“



Verwandte Themen

- M’gladbach: Celtic buhlt um Olympia-Teilnehmer - 24.08.2012

Tobias Feldhoff

Das könnte Sie auch interessieren