Borussia Mönchengladbach schaut sich angeblich in Italien nach einem neuen zentralen Mittelfeldspieler um. Wie das Onlineportal ‚Tuttomercatoweb.com‘ berichtet, beobachten die Fohlen den Schweden Marcus Rohdén von Serie A-Aufsteiger FC Crotone.

Der 25-Jährige war vor der Saison vom schwedischen Erstligisten IF Elfsborg in die südostitalienische Küstenstadt gewechselt. Vom Start weg erkämpfte sich der achtfache Nationalspieler einen Stammplatz und kommt bislang auf 17 Pflichtspieleinsätze. In Kalabrien steht Rohdén noch bis 2019 unter Vertrag.