Matthias Ginter will nicht ausschließen, dass er Borussia Mönchengladbach ein Jahr vor Vertragsende verlassen könnte. Das Arbeitspapier des Innenverteidigers endet 2021. „Eine schwierige Frage. Dass ich mich richtig wohlfühle und mir die entgegengebrachte Wertschätzung viel bedeutet, muss ich nicht extra betonen. Ich denke auch, dass mit dem neuen Trainerteam einiges Richtung Zukunft aufgebaut wurde. Der Weg gefällt mir“, erklärt Ginter im Interview mit dem ‚kicker‘.

Allerdings gebe es „wahnsinnig viele Fragezeichen“, betont der Weltmeister von 2014, für den unterschiedliche Argumente eine Rolle spielen: „Europa ist ein Faktor, aber nicht der alles entscheidende für meine Zukunftsplanung. Und in der Nationalmannschaft habe ich auch gespielt, als wir mit Borussia nicht im Europacup vertreten waren, letztendlich zählt die persönliche Leistung. Ich lasse alles auf mich zukommen. Ich bin in der Frage ganz entspannt – und ich glaube, der Verein ist es auch.“ Bei sämtlichen Anfragen, die Ginter in diesem Sommer vorlagen, sei er „nicht tagelang am Grübeln“ gewesen.