André Schubert hat Stellung zum Thema Neuzugänge im Winter bezogen. „Wenn es Möglichkeiten gibt, unseren Kader zu verstärken, die machbar und sinnvoll sind, werden wir etwas unternehmen“, kündigt der Trainer von Borussia Mönchengladbach im Interview mit ‚bundesliga.de‘ an, schränkt allerdings ein: „Auf gar keinen Fall aber werden wir Verpflichtungen nur für das gute Gewissen und zur Beruhigung der Öffentlichkeit tätigen. Wir müssen sehr überzeugt sein, wenn wir etwas machen.“

Im Gespräch sind am Niederrhein in erster Linie ein neuer Innenverteidiger und ein weiterer Außenstürmer. Unter anderem ist Martin Hinteregger von Red Bull Salzburg ein Thema. Für die Offensive machten Gerüchte um Jonas Hofmann von Borussia Dortmund und Florian Kainz von Rapid Wien die Runde.