Der FSV Mainz hat wohl seine Transferaktivitäten abgeschlossen. Zumindest mit dem Thema Abgänge werden sich die Verantwortlichen der Mainzer in diesem Sommer nicht mehr beschäftigen. Denn wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, sind die beiden wechselwilligen Spieler Levin Öztunali und Alexandru Maxim in der Mannschaft von Sandro Schwarz fest eingeplant.

Öztunali hatte sich durch seine Leistungen bei der U21-Europameisterschaft ins Schaufenster gestellt und auch Interesse anderer Klubs geweckt, aber letztendlich ohne Durchbruch. Sowohl Öztunali, als auch Maxim mussten sich in der vergangenen Spielzeit eher mit der Reservistenrolle begnügen.