Felix Magath kann sich definitiv ein Comeback auf der Trainerbank vorstellen – unter bestimmten Bedingungen. „Ich habe klare Vorstellungen über eine mögliche neue Aufgabe. Wenn sich ein Verein sportlich weiterentwickeln will, auch ehrgeizige Ziele definiert, sehe ich mich in der Lage, in vielen Bereichen zu helfen. Herausforderungen haben mich immer interessiert. Nur möchte ich dabei das, was ich verantworten soll und muss, auch entscheiden dürfen“, wird der 65-Jährige vom ‚Sportbuzzer‘ zitiert.

Zuletzt stand Magath in der Chinese Super League bei Shandong Luneng unter Vertrag. Nach eineinhalb Jahren im Reich der Mitte wurde er aufgrund von Erfolglosigkeit im Dezember 2017 entlassen.