Newcastle United will offenbar konkrete Gespräche mit dem Schweizer Sturmtalent Yannick Toure aufnehmen. Das englische Boulevardblatt ‚Daily Mail‘ berichtet, dass die Magpies schon seit November 2017 an einem Transfer arbeiten. Weiter vermeldet die Zeitung, dass auch der FC Arsenal, Juventus Turin und RB Salzburg ein Auge auf den 17-Jährigen geworfen haben.

Dem Vernehmen nach müsste Newcastle lediglich eine von der FIFA festgelegte Entschädigungsgebühr an Young Boys Bern überweisen – Toure besitzt noch keinen Profivertrag. Der im Senegal geborene Stürmer hat in der laufenden Saison durch starke Leistungen im Nachwuchsbereich seines Ausbildungsvereins für Aufsehen gesorgt.