Der Wechsel von Adrián Ramos zu Mainz 05 ist geplatzt. Laut ‚Berliner Morgenpost‘ konnten sich die Rheinhessen nicht mit Hertha BSC auf einen Transfer des kolumbianischen Stürmers einigen. „Aus sportlicher Sicht ist es sehr wichtig, dass Adrian bei uns bleibt“ erklärt Jos Luhukay.

Zu den Gründen für das Scheitern des Geschäfts sagt der Übungsleiter: „Die wirtschaftliche Situation hat nicht gestimmt.“ Der Hertha-Coach setzt auf eine Leistungsexplosion des Angreifers: „Ich hoffe, dass bei Adrian jetzt Erleichterung aufkommt und er bis zum Winter an die Form von vor zwei Jahren herankommt.“



Verwandte Themen:

- Kehrtwende: Luhukay spricht sich für Ramos aus - 30.08.2012