Sandro Schwarz ist sich unsicher, wie Borussia Dortmund unter Neu-Trainer Peter Stöger auftreten wird. „Dortmund hat eine sehr spielstarke Truppe. Mit dem Trainerwechsel gehen wir aber davon aus, dass sie defensiv Stabilität reinbringen wollen und uns deshalb kein offenes Spiel anbieten“, so der Trainer des FSV Mainz 05 vor dem heutigen Bundesligaspiel (20:30 Uhr) gegenüber der ‚Bild‘, „wir müssen wohl eine Startaufstellung wählen, die flexibel ist. Damit wir nach 20, 30 Minuten reagieren können, wenn irgendetwas anders gemacht wird als das, was Dortmund in den letzten Wochen gemacht hat.

Nach neun Pflichtspielen ohne Sieg musste Peter Bosz am vergangenen Wochenende seinen Platz räumen. Peter Stöger soll nun den kriselnden Pokalsieger wieder auf Kurs bringen und möglichst die Qualifikation für die Champions League sicherstellen. Die Mainzer stecken ihrerseits in der Krise und sind mittlerweile auf den 14. Tabellenplatz abgestürzt. Der Vorsprung auf Relegationsplatz 16, den derzeit der SC Freiburg innehat, beträgt lediglich einen Punkt.