Edimilson Fernandes ist für den FSV Mainz 05 offenbar etwas günstiger als gedacht. Laut der ‚Sport Bild‘ zahlen die Rheinhessen nur 7,5 Millionen statt der kolportierten neun Millionen Euro für den Schweizer an West Ham United. Sportchef Rouven Schröder habe das bestätigt.

Fernandes verbrachte die vergangene Spielzeit beim AC Florenz, für den er in 33 Pflichtspielen auf dem Platz stand. Die Fiorentina entschied sich jedoch dazu, die Kaufoption auf den 23-Jährigen nicht zu ziehen. Das brachte Mainz ins Spiel.