Der FC Málaga ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer, der für mehr Torgefahr sorgt. Wie die ‚as‘ vermeldet, spielt in den Überlegungen der Südspanier auch der Name Joel Pohjanpalo eine Rolle. Mit nur 13 Treffern in 19 Spielen stellt Málaga die schlechteste Offensive der Primera División. Aktuell rangiert der Klub auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Bayer Leverkusen würde den finnischen Stürmer abgeben, sofern dieser vorher seinen 2019 auslaufenden Vertrag verlängert. Manager Jonas Boldt macht daraus keinen Hehl: „Es liegt am Spieler. Wenn er und der Verein auf unsere Bedingungen eingehen, kann es funktionieren.“ Unter Heiko Herrlich durfte Pohjanpalo bislang lediglich in vier Ligaspielen sein Können unter Beweis stellen.