Inter Mailand setzt alle Hebel in Bewegung, um den Brasilianer Malcom an Bord zu holen. Laut ‚Sky Italia‘ bieten die Nerazzurri eine Leihgebühr von acht Millionen Euro für die kommende Saison. Im Sommer 2019 soll dann eine verpflichtende Kaufoption greifen, die weitere 32 Millionen Euro auf das Konto von Girondins Bordeaux spült.

Die geforderte Ablöse von 40 Millionen Euro wäre somit erreicht. Eigentlich wollen die Franzosen die komplette Summe aber in diesem Sommer einnehmen, um auf dem Transfermarkt adäquaten Ersatz zu besorgen. Malcom wurde in der Vergangenheit auch mit dem VfL Wolfsburg, Bayern München und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Das Interesse der Bundesligisten scheint aber erkaltet zu sein.