Manchester City plant einen Wintertransfer von SSC Neapel-Profi Kalidou Koulibaly. Nach Informationen unserer französischen Partnerseite Foot Mercato wollen die Citizens im Januar „einen großen Betrag“ für den Senegalesen bieten. Neapel-Präsident Aurelio De Laurentiis soll ab einer Summe von 75 Millionen Euro gesprächsbereit sein, dabei steht Koulibaly noch bis 2023 unter Vertrag.

Eigentlich hatte City-Trainer Pep Guardiola vor einigen Tagen Wintertransfers ausgeschlossen. Allerdings scheint beim englischen Meister ein Umdenken stattgefunden zu haben. In der Innenverteidigung klafft durch diverse Verletzungen nach wie vor eine große Lücke. Mitunter muss Sechser Fernandinho provisorisch in der Abwehr aushelfen.