Mit Manchester United hat der erste Interessent ein Angebot für Linksverteidiger Junior Firpo von Betis Sevilla abgegeben. Wie die ‚as‘ berichtet, sind die Red Devils bereit, 30 Millionen Euro für die Dienste des 22-Jährigen auf den Tisch zu legen. Die Engländer sind aber mit ihrem Vorhaben Firpo zu verpflichten nicht alleine, denn auch Real Madrid wird Interesse nachgesagt.

Der Spanier kämpft nun zunächst einmal mit der U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Italien und San Marino um den Titel. Der gebürtige Dominikaner hat erst im vergangenen Sommer seinen Vertrag bei den Andalusiern bis 2023 verlängert, eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro wurde verankert.