Hannover 96 hat sich aus dem Poker um Dario Maresic verabschiedet. Grund sind laut ‚Bild‘ die hohen Forderungen des 18-jährigen Innenverteidigers. Drei Millionen Euro netto Handgeld und eine Million garantiertes Gehalt plus zusätzliche Prämien haben Maresic sowie sein beratender Vater und seine zwei Brüder demnach gefordert. Derzeit soll er 1.500 Euro monatlich einstreichen.

Er ist ein hochinteressanter Spieler, wir haben uns mit ihm auch beschäftigt. Aber das Thema geht nicht vorwärts“, äußert sich Hannovers Sportdirektor Horst Heldt. Nach FT-Informationen bekundet auch Hertha BSC Interesse an Maresic. Der Vertrag des österreichischen U21-Nationalspielers bei Sturm Graz läuft im Sommer aus.