Marko Marin kann sich eine Rückkehr zu seinem Jugendverein Eintracht Frankfurt vorstellen. Im Gespräch mit ‚T-Online‘ sagt der ehemalige deutsche Nationalspieler: „Ich habe immer gesagt, dass ich als Kind zwei Traumvereine hatte: Roter Stern Belgrad – und Eintracht Frankfurt. Wenn es also zu einer Rückkehr in die Bundesliga kommen sollte, dann am liebsten zur Eintracht.“

Derzeit steht Marin bei Roter Stern unter Vertrag und wäre „im Moment nirgendwo lieber als hier“. Am morgigen Mittwoch (21 Uhr) tritt der Kapitän mit seinem Team zum Champions League-Auftakt beim FC Bayern an. In der Bundesliga spielte der mittlerweile 30-jährige Offensivmann zuletzt 2012 – damals noch für Werder Bremen – gegen den Rekordmeister.