Christian Mathenia hält dem 1. FC Nürnberg trotz des Abstiegs in die zweite Bundesliga die Treue. Der ‚kicker‘ berichtet, dass der Torhüter sein Arbeitspapier noch in dieser Woche langfristig ausdehnen wird. Sein bisheriger Vertrag lief bis 2021. Zuletzt hatte der Keeper allerdings auch mit einem Wechsel geliebäugelt.

Mathenia war im vergangenen Sommer vom Hamburger SV zum Club gekommen, musste sich zu Beginn der Saison allerdings hinter Fabian Bredlow mit der Rolle der Nummer zwei begnügen. Seit dem achten Spieltag stand der Keeper dann aber in 24 Pflichtspielen zwischen den Pfosten. 43 Gegentore musste er dabei hinnehmen.