In den Verhandlungen um die Zukunft von Linksverteidiger Philipp Max kristallisiert sich eine Leihe als mögliche Option heraus. Dies berichtet der ‚kicker‘ in seiner Printausgabe vom heutigen Montag.

Vom Interesse aus Schalke und Bergamo hatte FT am Mittwoch erstmalig und exklusiv berichtet. An den FC Augsburg ist der 25-jährige Max noch bis 2022 gebunden. Bislang stand die eher utopische Ablöseforderung von 20 Millionen Euro im Raum.