Manchester City hat offenbar den Transfer von Zack Steffen unter Dach und Fach gebracht. Wie das Onlineportal ‚Goal‘ berichtet, hat der US-amerikanische Torwart am heutigen Donnerstag den Medizincheck absolviert und seinen Vertrag bei den Skyblues unterschrieben. Die Ablöse soll bei umgerechnet rund 6,7 Millionen Euro liegen und kann erfolgsabhängig auf bis zu elf Millionen Euro anwachsen.

Steffen kommt vom MLS-Klub Columbus Crew und soll wohl zunächst verliehen werden. Als möglicher Leiharbeitgeber ist OGC Nizza im Gespräch. Europa ist für den 23-Jährigen kein gänzlich unbekanntes Pflaster. Von Januar 2015 bis Juli 2016 kam der sechsfache US-amerikanische Nationalspieler zu 14 Einsätzen für die zweite Mannschaft des SC Freiburg in der Regionalliga Südwest.