Joachim Löw wird weiterhin die Deutsche Nationalmannschaft betreuen. Wie der DFB bestätigt, hat sich der Bundestrainer entschieden, seinen Vertrag bis 2018 zu erfüllen. Der 56-Jährige wird demnach bei der kommenden Qualifikation sowie der daran anschließenden Weltmeisterschaft in Russland an der Seitenlinie stehen.

Direkt nach der Halbfinalniederlage gegen Frankreich (0:2) hatte der Bundestrainer seine Zukunft offen gelassen: „Heute Abend kann ich nicht weit vorausgucken, nicht einmal bis morgen früh. Da sitzt der Stachel doch noch tief. Das ist keinen Gedanken wert heute Abend.“ DFB-Präsident Reinhard Grindel ließ keinen Zweifel an Löw aufkommen: „Joachim Löw wird das Turnier in Ruhe analysieren. Er ist der Weltmeister-Trainer und wird mit Sicherheit den Titel verteidigen wollen. Ich will den Weg mit ihm gerne weitergehen.