Dominic Maroh wird den 1. FC Köln zum Saisonende voraussichtlich verlassen. Laut dem ‚Express‘ planen die Rheinländer unabhängig von der nächstjährigen Ligazugehörigkeit ohne den Innenverteidiger. Sportchef Armin Veh hält sich jedoch noch bedeckt: „Ich habe ihn heute ja das erste Mal spielen sehen. Und er hat seine Sache richtig gut gemacht. Das kann man nicht anders sagen.“

Tatsächlich zeigte Maroh beim 2:0-Derbysieg gegen Bayer Leverkusen eine souveräne Leistung. Defensiv agierte der 31-Jährige sicher und frustrierte seinen Gegenspieler Lucas Alario so sehr, dass dieser sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ. Es war erst Marohs siebter Bundesligaeinsatz in der laufenden Saison. In der Rückrunde stand er bis dato noch gar nicht auf dem Platz.